21. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

Identität und Souveränität in Europa

Diese Begriffe sind im Zusammenhang mit Europa (das sich in seinen Grenzen nicht definieren läßt) und der EU (mit ihren zahlreichen Gremien und Institutionen) ständig in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Können sie für ca. 745 Mio. (2015) Menschen in Europa gleichermaßen gelten? Ist es ein erstrebenswertes Ziel, mit allen Menschen in Europa ‚identisch‘ zu sein? Ist Souveränität ein menschliches Grundrecht oder gar ein immanentes Grundbedürfnis des Menschen?

Wenn Identität [aus dem Lateinischen: ‚dasselbe‘, ‚derselbe‘ sowie identificareübereinstimmen‘ und identisch auch ‚gleich‘ (eines, wie das andere)] und Souveränität mit ‚selbstbestimmt‘, ‚unabhängig‘, ‚überlegen‘ definiert werden, ist das doch sehr verwirrend.

Noch verwirrender wird es, wenn wir die unzähligen Organisationen und Gremien der Europäischen Union betrachten – z.B. welche Länder gehören in welche Institutionen und welche nicht?

Diesen und weiteren Fragen werden wir in der 21. Internationalen Gesprächsrunde am 12. und 13. Mai 2017 nachgehen. Wir werden uns mit den Begriffen Identität und Souveränität befassen und sowohl die (Nicht-)Anwendbarkeit bei Gruppen, EU-Institutionen und Staaten prüfen als auch für uns ganz persönlich herausarbeiten, was Identität, Souveränität und Authentizität für unser Leben bedeuten.

Ihr seht, es wird wieder spannend! Wir freuen uns auf Euch und Eure aktiven Beiträge, denn WIR wollen etwas bewegen.

Mit vorfreudigen Grüßen

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)

21. Internationale Gesprächsrunde Mai 2017

Souveränität als Lebensmaxime (1999) von Hans-Wolff Graf – In dieser, im Jahr 2000 erschienenen, jedoch hochaktuellen Schrift geht Hans-Wolff Graf der Frage nach, ob Souveränität an Institutionen abgegeben werden kann oder sie eine natürliche und persönliche Lebenshaltung repräsentiert.

 

Bereits 1973 verfaßten die damals neun Mitgliedsländer der EG ein „Dokument über die europäische Identität“, das 22 Jahre später zu einer „Charta der Europäischen Identität“ erweitert wurde. Darin ist von gemeinsamen Werten und Prinzipien die Rede, von „Einheit in Vielfalt“ usw. Aber lest selbst…

Dokument über die europäische Identität (1973)

Charta der Europäischen Identität (1995)

 

Termin: 12. Mai 20 Uhr und 13. Mai 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

 

Vorschau:

14. Juli 2017 20 Uhr und 15. Juli 2017 10 bis 18 Uhr

15. September 2017 20 Uhr und 16. September 2017 10 bis 18 Uhr

 


2 Antworten
  1. Johnc14
    Johnc14 says:

    It is rare for me to uncover something on the web thats as entertaining and intriguing as what you have got here. Your page is sweet, your graphics are great, and whats much more, you use source that are relevant to what youre saying. That you are undoubtedly one in a million, well done! dgaadcecdfga

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *