Beiträge

27. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen


Ausführliche Einladung im Anhang

27. Internationale Gesprächsrunde

Liebe Mitglieder und Freunde,

herzlich laden wir zu unserer 27. Internationalen Gesprächsrunde am 20. und 21. Juli 2018 mit dem Thema Syrien und der Nahe Osten ein.

Mit Dr. Valid Mrad Agua haben wir das Glück, einen Experten zum Thema hören zu können. Anschließend steht er uns gern für alle Fragen zur Verfügung.

Für das äußerst spannende Thema interessieren sich sicher auch Nachbarn, Freunde und Bekannte – sprecht sie einfach an.

Wir freuen uns auf Euch!

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Downloads:
26. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)

Interessante Links zur Vorbereitung:

Journalistin zerlegt in den UN in 2 Minuten die Glaubwürdigkeit der Mainstream-Presse zu Syrien

Syrischer UN-Botschafter nennt vor Sicherheitsrat Namen der NATO-Offiziere und Agenten in Ostaleppo

Syriens UN-Botschafter erzählt wichtiges was wir so noch nie gehört haben – Die Maske fällt

Dr. Michael Lüders: Die den Sturm ernten. Wie der Westen Syrien ins Chaos stürzte

 

Termin: 20. Juli 20 Uhr und 21. Juli 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv GmbH (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

26. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen


Logo 26. GR Medizin und Schmerz2
Liebe Mitglieder und Freunde,

herzlich laden wir zu unserer nächsten Gesprächsrunde am 23. und 24. März zum Thema Medizin und Schmerz ein.

Der anhängende Artikel „Psychologie des Schmerzes“ von H.-W. Graf hat viele äußerst interessierte Reaktionen hervorgerufen, sodaß wir wieder lebhafte Gespräche haben werden.
Zudem werden wir eine Einführung in die „Traditionelle Chinesische Medizin“ (TCM) und ihre Behandlungsmöglichkeiten von dem erfahrenen TCM-Praktiker Maximilian Beer bekommen.

Wir freuen uns auf Euch!

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Downloads:
26. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Artikel H.-W. Graf – Psychologie des Schmerzes (PDF)

 

Termin: 23. März 20 Uhr und 24. März 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

25. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

GR Logo 25 Jahre Studie UNSERE WELT

Liebe Mitglieder und Freunde,

zum neuen Jahr wünschen wir Euch alles Liebe, viel Freude, Kraft, Erfolg und vor allem Gesundheit!

Am 26. und 27. Januar laden wir Euch herzlich zur 25. Internationalen Gesprächsrunde ein.

Unser Thema: 25 Jahre „Studie UNSERE WELT“ .

Diese Studie hat bereits 1992/1993 vieles vorhergesehen, was wir heute gewärtigen und zeigt Lösungswege auf, die zu einem friedlicheren Zusammenleben auf diesem Planeten führen.

Zur Vorbereitung und Einstimmung dienen die anhängende Einladung und grundlegenden Fragen zur Studie sowie die untenstehenden Links.

Wir freuen uns auf Euch und eine lebhafte Diskussionsrunde!

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)
25. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Grundlegende Fragen zur Studie UNSERE WELT 1992 (PDF)

Auszüge aus der „Studie UNSERE WELT“:
www.anthropos-ev.de/bibliothek/archiv/studie-unsere-welt-1992-und-1993/

Download (PDF, 27KB)

Human

HOME

 

Termin: 26. Januar 20 Uhr und 27. Januar 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

24. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

Kultur und Zivilisation

Kultur und Zivilisation – zwei Begriffe, die inflationär und oftmals synonym genutzt werden und doch meist ohne feste Bestimmung bleiben. Sie werden in so unterschiedlichen Kontexten verwendet, daß von einer Bedeutungserweiterung und -verwässerung bis hin zu einer Sinnentleerung gesprochen werden kann. Da wird von Alltagskultur, Fankultur, Fußballkultur, Diskussionskultur, Eßkultur, Firmenkultur, Subund Hochkultur sowie von Kulturgut, Kulturlandschaft, Kulturtechniken und politischer Kultur gesprochen; Zivilisation wird als die „westliche Lebensweise und Entwicklung“ bezeichnet. Als unzivilisiert gilt, wer in sog. Entwicklungsländern lebt. Wir kennen die zivile Luftfahrt, zivile Bedingungen, das zivile Leben, Zivilisationskrankheiten, Zivilgesellschaft, Zivilbevölkerung oder Zivilcourage.

Doch was bedeuten die beiden Begriffe ‚Kultur‘ bzw. ‚Zivilisation‘ wirklich? Kann uns die UNESCO eine Antwort liefern? Als Internationale Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur gestaltet sie den Bildungskanon und die Geschichtsschreibung, fördert die gängigen Wissenschaften und Medien sowie den Dialog der Kulturen. Bekannt ist sie uns meist nur als Hüterin des „Weltkulturerbes“ (das über 800 Stätten umfaßt), nicht jedoch, inwieweit sie in die Kulturen und den Umgang mit ihnen eingreift.

In bewährter, zugewandter Gesprächskultur (die wir in den Medien zumeist vermissen) werden wir uns mit den Begriffen und unseren Fragen auseinandersetzen und den Versuch wagen, Definitionen für Kultur und Zivilisation zu finden, denn WIR wollen etwas bewegen.

Zur Einstimmung zu diesem breiten Thema findet Ihr interessante Denkanstöße im Anhang und in den beiden Dokumentationen:

Kampf der Kulturen – Eine Entwicklungsgeschichte der Zivilisationen

Untergegangene Kulturen – Die erste Zivilisation

Wir freuen uns auf Euch und eine lebhafte Auseinandersetzung!

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)

24. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Artikel zu Kultur von Rudolf Leiprecht (PDF)

 

Termin: 1. Dezember 20 Uhr und 2. Dezember 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

23. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

Konsumismus – Bedürfnisse und Werte

 

Die Geschichte des Konsumismus und dessen verheerende Folgen beschreibt Hans-Wolff Graf in seinem neuesten Artikel sehr anschaulich und stellt die wichtige Frage nach unser aller Verantwortung. Die Übersetzung des Wortes ‚Konsum‘ aus dem Lateinischen gibt uns Hinweise auf die Vielschichtigkeit dieses Themas: consumere – gebrauchen, verbrauchen, verwenden, aber auch (zeitlich) verbringen, zubringen und verstreichen, aufbrauchen, vergeuden(!) und verschwenden(!) sowie verzehren, verprassen, vernichten(!), zerstören(!), aufreiben und (in passiver Form) umkommen(!)

Konsum weißt also begrifflich auf die Verwendung, den Gebrauch, aber auch die Verschwendung und Vernichtung in praktischer wie auch abstrakter Form hin.

In der Gesprächsrunde werden wir uns unsere Bedürfnisse und Werte näher ansehen und den Fragen nachgehen: „Wie kommen wir aus der Macht-, Gier- und Neid-Spirale und den damit einhergehenden Status- und Rangordnungsspielen heraus?“, „Was sind unsere natürlichen Bedürfnisse und welche sind künstlich erzeugt?“, „Was sind unsere eigenen Werte und welche haben wir ungefragt übernommen?“, „Wie vereinen wir den technischen Fortschritt, auf den prinzipiell niemand mehr verzichten möchte, mit einem natürlichen und naturverbundenen Leben?“, „Was sind Statussymbole? Brauche ich diese, um Anerkennung zu bekommen?“ und „Ist eine Rangordnung in der Gesellschaft notwendig?

 

Termin: 15. September 20 Uhr und 16. September 10 bis 18 Uhr

Wir freuen uns auf Euch und eine spannende Gesprächsrunde, denn

WIR wollen etwas bewegen.

Wir freuen uns auf Euch!

Nicola Trautner

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)

23. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Konsumismus-Artikel Hans-Wolff Graf (PDF)
Logo GR Konsumismus

 

 


Termin:
am 15. und 16. September 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

Vorschau:

24. November 2017 – 20 Uhr und 25. November 2017 – 10 bis 18 Uhr

 

22. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

Frieden – was ist das?

Der Begriff wird von Politikern und Friedensaktivisten, in der UNO, NATO und EU gleichsam verwendet, doch was verbirgt sich hinter diesem? Auch in unseren Gesprächsrunden, egal bei welchem Thema, kam „der Frieden“ immer wieder ins Gespräch. Nehmen wir uns die Zeit, uns mit diesem Begriff näher befassen.

Die einen halten Frieden für die „Abwesenheit von Krieg“, die anderen schauen verklärt in die Natur und empfinden diese als „friedlich“. Doch ereignet sich ein Sturm, Gewitter oder Vulkanausbruch, ist es mit der Friedlichkeit schnell vorbei; da brechen Blumen durch den Asphalt, ein Löwe reißt eine Gazelle, und was mikrochemisch/-biologisch in der Natur vor sich geht, ist alles andere als das, was wir uns unter „friedlich“ vorstellen.

Ist der Begriff gar von Menschen erdacht, also auf die Hirnentwicklung zurückzuführen? Sagt der Satz „Frieden beginnt bei Dir selbst“ schon alles aus, was wir zu einem friedlichen Zusammenleben benötigen? Können wir uns dann, wenn wir friedlich mit uns selbst beschäftigt sind, getrost zurücklehnen?

Sind Gesetze und Verträge, Handels- und Währungsabkommen, Entwicklungshilfe und UNO-Friedensmissionen die geeigneten Mittel, um Frieden auf unserem Planeten zu schaffen?

Diesen und weiteren Fragen zum Phänomen ‚Frieden‘ werden wir in der Gesprächsrunde am 14. und 15. Juli nachgehen – vielleicht gelingt uns eine Annäherung an eine bisher nicht so recht gelungene Definition; denn

WIR wollen etwas bewegen.

Die spannende Frage „Frieden – was ist das?“ hat wohl noch kaum jemand gestellt – uns erwarten somit wieder spannende Gespräche und Auseinandersetzungen.

Wir freuen uns auf Euch!

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)

22. Internationale Gesprächsrunde – Einladung (PDF)
Die UNO-Farce (PDF)
Kluger Egoismus und Weltfrieden (PDF)

image001

 

Termin: am 14. und 15. Juli 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

 

Vorschau:

15. September 2017 20 Uhr und 16. September 2017 10 bis 18 Uhr

 

21. Internationale Gesprächsrunde

Einladung an alle interessierten Mitmenschen

Identität und Souveränität in Europa

Diese Begriffe sind im Zusammenhang mit Europa (das sich in seinen Grenzen nicht definieren läßt) und der EU (mit ihren zahlreichen Gremien und Institutionen) ständig in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter diesen Begriffen? Können sie für ca. 745 Mio. (2015) Menschen in Europa gleichermaßen gelten? Ist es ein erstrebenswertes Ziel, mit allen Menschen in Europa ‚identisch‘ zu sein? Ist Souveränität ein menschliches Grundrecht oder gar ein immanentes Grundbedürfnis des Menschen?

Wenn Identität [aus dem Lateinischen: ‚dasselbe‘, ‚derselbe‘ sowie identificareübereinstimmen‘ und identisch auch ‚gleich‘ (eines, wie das andere)] und Souveränität mit ‚selbstbestimmt‘, ‚unabhängig‘, ‚überlegen‘ definiert werden, ist das doch sehr verwirrend.

Noch verwirrender wird es, wenn wir die unzähligen Organisationen und Gremien der Europäischen Union betrachten – z.B. welche Länder gehören in welche Institutionen und welche nicht?

Diesen und weiteren Fragen werden wir in der 21. Internationalen Gesprächsrunde am 12. und 13. Mai 2017 nachgehen. Wir werden uns mit den Begriffen Identität und Souveränität befassen und sowohl die (Nicht-)Anwendbarkeit bei Gruppen, EU-Institutionen und Staaten prüfen als auch für uns ganz persönlich herausarbeiten, was Identität, Souveränität und Authentizität für unser Leben bedeuten.

Ihr seht, es wird wieder spannend! Wir freuen uns auf Euch und Eure aktiven Beiträge, denn WIR wollen etwas bewegen.

Mit vorfreudigen Grüßen

Nicola Trautner und Hans-Wolff Graf

 

Einladung und Artikel zum Download (pdf)

21. Internationale Gesprächsrunde Mai 2017

Souveränität als Lebensmaxime (1999) von Hans-Wolff Graf – In dieser, im Jahr 2000 erschienenen, jedoch hochaktuellen Schrift geht Hans-Wolff Graf der Frage nach, ob Souveränität an Institutionen abgegeben werden kann oder sie eine natürliche und persönliche Lebenshaltung repräsentiert.

 

Bereits 1973 verfaßten die damals neun Mitgliedsländer der EG ein „Dokument über die europäische Identität“, das 22 Jahre später zu einer „Charta der Europäischen Identität“ erweitert wurde. Darin ist von gemeinsamen Werten und Prinzipien die Rede, von „Einheit in Vielfalt“ usw. Aber lest selbst…

Dokument über die europäische Identität (1973)

Charta der Europäischen Identität (1995)

 

Termin: 12. Mai 20 Uhr und 13. Mai 10 bis 18 Uhr

Ort: Feringastraße 12a, 85774 Unterföhring; in den Räumen der efv AG (4. Stock)

Anmeldung: telefonisch (089-416 007-26 /-21 ), per Fax (089-416 007-25)

per Mail: info@anthropos-ev.de oder info@d-perspektive.de

 

Vorschau:

14. Juli 2017 20 Uhr und 15. Juli 2017 10 bis 18 Uhr

15. September 2017 20 Uhr und 16. September 2017 10 bis 18 Uhr