Telefon: 089 / 416 007 26 - Mail: info@anthropos-ev.de

Wie alles begann:

Helfen Sie uns mit Ihrem Projekt des Herzens, durch Spenden oder Mitgliedschaft

…oder

Schenken Sie uns Ihren Geburtstag!

…oder

bei Bestellungen über smile-amazon

Wir setzen uns ein für:

  • Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • Innenweltschutz
  • Eigenständiges und lösungsorientiertes Denken und Fühlen
  • Freudvolles mündiges Handeln
  • Kreativität und Selbstwirksamkeit
  • Empathische Zugewandtheit unseren Mitmenschen gegenüber
  • Vorbildhafte Beziehungen ohne Bevormundung
  • Völkerverständigung
  • Umwelt- und Naturschutz
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • u.v.m.

Wir zeigen Mißstände auf:

  • Fehler in der Sozialisation, z.B.: “Das kannst Du nicht!“, “Das darfst Du nicht!“, “Dafür bist Du zu klein!“, “Dafür bist Du zu doof!“, usw.
  • Ängste, Zwänge, Dressur
  • Vorgegebene Lehr- und Lerninhalte zu festgelegten Zeitpunkten
  • Gleichmacherei, Gender-Mainstreaming und Political Correctness
  • Egoistische und nationalistische Verfolgung von Interessen
  • Warten darauf, daß die “Anderen” etwas ändern
  • u.v.m.

Der Verein

Kontakt und Vorstellung der Ansprechpartner hier

  • Hans-Wolff Graf, München
  • Jürgen Leiste, Berlin
  • Nicola Trautner, München
  • Ruth Graf, München
  • Frank Amann, Böblingen
  • Inna Cherenkowa-Sohns, Ulm
  • Kai-Uwe Funk, Frankfurt
  • Simone Haller, Berlin
  • Joachim Haller, Berlin
  • Aleksandra Kaplina, München
  • Ruth Knittel, Nürnberg
  • Sven Sohns, Ulm
  • Erika Strobel, Frankfurt
  • Anastasiia Sydorenko, München
  • Patrick Temmel, Italien
  • Swetlana Dovzhenko, Rußland
  • Olena Sydorenko, Ukraine

Ausführliche Vorstellung und Kontaktmöglichkeiten: hier

Der Anthropos e.V. – Für die Kinder dieser Welt, ist ein 1987 in München gegründeter mildtätiger und gemeinnütziger Verein. Waren wir zu Beginn nur damit befaßt, in Not geratenen Kindern und Familien in Deutschland Hilfe zu gewähren, so bestand die Arbeit des Vereins seit 1993 überwiegend darin, in Kaliningrad (dem früheren Königsberg) der russischen Exklave zwischen Litauen und Polen, beim Aufbau von Sozialwaisenhäusern zu helfen. Wir haben uns für dieses Gebiet entschieden, weil wir dort u.a. eine Form des Sozialwaisentums vorfanden, wie es dies in Westeuropa gar nicht gab/gibt.

Lange Zeit bezog sich unsere Tätigkeit auf die Unterstützung dieser Kinderhäuser in Kaliningrad und im Kaliningrader Gebiet. Da sich die Situation für die Kinderhäuser grundlegend geändert hat – die Kinderhäuser wurden von der Regierung aufgelöst und die Kinder in Pflegefamilien untergebracht –, haben wir den Schwerpunkt unserer Aktivitäten in die Ländlichen Regionen des Kaliningrader Gebiets verlegt.

Durch die Aufbruchstimmung in der Ukraine und die Erkenntnis der Menschen dort, daß nur sie selber die Verhältnisse in ihrem Land ändern können, ist das Interesse an Fortbildungen und kooperativer Zusammenarbeit enorm.

Dank des enormen Engagements von Prof. Olena Sydorenko ist am 24. Juli 2019 der Verein Anthropos-Ukraine – Für die Kinder dieser Welt gegründet worden.

In Deutschland verbinden wir uns durch Mitgliedschaft oder Projektteams mit anderen Organisationen und schaffen so ein Netzwerk, in dem sich Menschen gegenseitig helfen und die vielfältigen Kompetenzen ausgetauscht werden. Jeder hat die Möglichkeit, sich mit seinem Projekt des Herzens mit Aktivitäten einzubringen – die Unterstützung durch den Anthropos e.V. ist gewiß.

Der Anthropos e.V. lebt hauptsächlich vom hohen Engagement seiner Mitglieder, die ausschließlich ehrenamtlich tätig sind, wodurch die Verwaltungskosten nahezu null Euro betragen.

____________________

Kaliningrad

Unser Koordinator, Jürgen Leiste, fährt regelmäßig – teilweise zweimal im Monat – mit unserem VW-Transporter in das Kaliningrader Gebiet, um die in Deutschland gesammelten Spenden persönlich vor Ort zu übergeben. Er koordiniert mit Unterstützung unseres Schwestervereins Sojus Anthropos Kaliningrad die vom Anthropos e.V. geförderten Projekte und kontrolliert den Spendenfluß vor Ort.

Ferner organisiert der 1995 gegründete Verein Sojus Anthropos Kaliningrad seit Jahren für Pädagogen, Psychologen und Interessierte Vorträge, Seminare sowie Einzel- und Firmenberatungen, zu denen er mehrmals im Jahr Hans-Wolff Graf einlädt.

____________________

Ukraine

Neue Keime unserer Arbeit wurden durch unser junges Mitglied Anastasiia Sydorenko aus Kiew, die in München studiert, gelegt. Sie wurde von der „Anthropos-Idee“ so sehr berührt, daß sie Hans-Wolff Graf und Nicola Trautner im März 2016 erstmals nach Kiew einlud, um diese dort vorzustellen. Gemeinsam mit ihrer Mutter Olena Sydorenko organisierte sie Reisen, auf denen wir Menschen und Organisationen kennenlernten, die uns einerseits das Leben in der Ukraine und Kiew nahebrachten, andererseits an einer Zusammenarbeit Interesse zeigen.

Seither sind Hans-Wolff Graf mit unserer wundervollen Dolmetscherin Anastasiia Sydorenko immer wieder eingeladen, Vorträge und Seminare in Kindergärten, Schulen und Universitäten, ja sogar Behörden zu geben. Hieraus entwickelte sich das Ausbildungsprogramm “ITP – Individuelle Transsystemische Psychologie“, das 2018 in Iwano-Frankiwsk begonnen wurde und bei Pädagogen, Psychologen, Eltern und Studenten auf reges Interesse stößt.

Auch die Schüler der Schule Nr. 80 in Kiew freuen sich immer auf die Besuche und konstruktiven Gespräche mit uns. “Was ist Freiheit?“, “Was für einen Lehrer braucht der Schüler heutzutage? Oder braucht er gar keinen?“, “Lernen ohne Angst“, “Was ist Leadership?“, “Achtung und Respekt” sind nur einige der Themen, die Schüler lebhaft einbrachten und diskutierten.

Am 24. Juli 2019 wurde in Kiew durch die Initiative und das Engagement von Prof. Olena Sydorenko der ukrainische Anthropos-Verein offiziell registriert und gegründet. – Anthropos-Ukraine – Für die Kinder dieser Welt.

Ich werde Anthropos-Mitglied, weil

  • mir Kinder und die Zukunft unserer Welt wichtig sind,
  • ich mit meinem Projekt des Herzens in der Welt etwas bewirken möchte,
  • ich mich weiterbilden möchte,
  • Menschen – jung und alt – kennenlernen möchte,
  • ich gern in engagierten, kompetenen Teams arbeite,
  • mir Geben mehr Freude macht als Nehmen,
  • oder?

Wir freuen uns auf Euch, auf Sie!

 

Ob Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit, Weihnachten, Firmenfeier oder ein anderes großes Fest – Sie möchten am liebsten Freude schenken?

Dann wünschen Sie sich von Ihren Gästen Spenden statt Geschenke – an den Anthropos e.V. – Für die Kinder dieser Welt.

Spende verschenken – so geht’s:

  • Melden Sie sich bitte vorab bei uns, damit wir ein eindeutiges Kennwort für Ihre Spendenaktion vereinbaren können und teilen Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Kollegen mit, daß Sie statt Geschenken eine Spende an den Anthropos e.V. bevorzugen.

     Zwei Möglichkeiten für Ihre Gäste:

  • Direkte Überweisung Ihrer Gäste mit dem vereinbarten Verwendungszweck (Kennwort).
  • Sie als Gastgeber überweisen den Gesamtbetrag der Spendensammlung während Ihrer Feier.

     Spendenkonto: Stadtsparkasse München,
     IBAN: DE87 7015 0000 0029 2151 00,
     BIC: SSKMDEMM

  • Wir schicken Ihnen eine Liste mit den Namen der Spender zu und teilen Ihnen den Gesamtbetrag mit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir wegen des Datenschutzes Ihnen die einzelnen Spendenbeträge Ihrer Gäste nicht nennen dürfen.
  • Alle Spender, deren Adressen uns vollständig vorliegen, erhalten von uns einen persönlichen Dankesbrief und eine Spendenbescheinigung.

Wir bedanken uns herzlich dafür, daß Sie uns mit Ihrer Spendenaktion Freude schenken!

Die Kinder brauchen Anthropos! Wir brauchen Sie!

Helfen Sie uns dabei, daß der Anthropos e.V. – Für die Kinder dieser Welt  weiterhin ohne Angestellte und ohne große Werbekampagnen, also mit äußerst niedrigen Verwaltungskosten, weiterarbeiten kann.

Unser Spendenkonto:

Anthropos e.V.
Stadtsparkasse München
IBAN: DE87 7015 0000 0029 2151 00
BIC: SSKMDEMM

Selbstverständlich sind alle Spenden steuerlich abzugsfähig  (§ 10 b EstG, § 9 Nr. 3 KStG), da der Anthropos e.V.  als mildtätig und gemeinnützig anerkannt ist. Dingliche Zuwendungen  können jeweils mit dem Neuwert bzw. dem abgeschriebenen Wert  als Spende quittiert werden.

Sachspenden für unsere Kinder

Für unsere Kindergärten, Schulen, Jugendclubs, Fußballmannschaften usw. im Kaliningrader Gebiet suchen wir ständig folgende Hilfsgüter:

  • Spiel- und Sportsachen
  • Schulartikel (z.B. Hefte, Pinsel, Farben, Zeichenblöcke etc., aber auch Anschauungsmaterial für den Biologieunterricht)
  • Schulranzen
  • Fahrradhelme
  • Bücher
  • Hygieneartikel (Seife, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten etc.)
  • Erste Hilfe Ausrüstungen
  • elektrische Nähmaschinen (im Koffer)
  • alte und neue Gartengeräte
  • Handwerkzeug aller Art
  • Computer
  • und vieles mehr…

Wenn Sie derartige Dinge zur Verfügung stellen können, setzen Sie sich bitte vorher mit Jürgen Leiste  in Verbindung.

Telefon: 030 / 2415260 –  Mail:  jleiste@yahoo.de

 
Wir verbinden uns durch Mitgliedschaft in anderen Organisationen oder mit Projektteams und schaffen so ein Netzwerk, in dem sich Menschen gegenseitig helfen und die vielfältigen Kompetenzen ausgetauscht werden. Jeder hat die Möglichkeit, sich mit seinem Projekt des Herzens mit Aktivitäten einzubringen – die Unterstützung durch den Anthropos e.V. ist gewiß.
  • Sojus Anthropos Kaliningrad
  • Anthropos-Ukraine
  • Perspektiven ohne Grenze
  • Frieden durch Kultur e.V.
  • Prof. Dr. Gerald Hüther
  • Frieden macht Schule e.V.
  • Hydroflora GmbH
Die Vernetzung unserer Mitglieder ist ebenso wichtig wie die Vernetzung mit anderen Organisationen, die sich des Themas Zukunft – die eigene und der Gesellschaft – annehmen.
 
 

Mit einigen Organisationen arbeiten wir regelmäßig zusammen, mit anderen Projektbezogen, wieder andere sind leider aufgelöst worden.

Eine Auswahl der Organisationen, mit denen wir im Laufe der Jahre zusammengearbeitet haben und zusammenarbeiten werden:

  • Humanitas e.V., Neuhaus, Thüringen
  • Gabrielenheim, Tutzing – Heilpädagogisch-therapeutisches Heim für Kinder und Jugendliche
  • Wünsch Dir was, Bergisch-Gladbach – Verein für lebensbedrohlich erkrankte Kinder
  • Mütterladen, München-Giesing
  • Aktion Humane Schule, Prof. Singer, München
  • Das Hungerprojekt e.V., München
  • Spielhaus e.V., Frankfurt/Oder
  • American Field Service (AFS) – internationaler Jugendaustausch, um Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu überwinden und Vorurteile abzubauen
  • PRO AFRIKA PAVE – Afrikanisches Freiwilligen-Programm für Grundschulbildung
  • Landesverband für Hauskrankenpflege Sachsen-Anhalt e.V.
  • Rußlandhilfe Jena e.V., Schulranzenaktion und -lieferung nach Kaliningrad
  • FFM – Forum Freiheitliche Medizin, München
  • Frieden durch Kultur e.V., Salzburg (AT), Baierbrunn und Starnberg
  • Hilfe für Osteuropa e.V., Lychen
  • Die Ameise e.V., München – Obdachlose organisieren sich selbst
  • Sternstunden e.V. und BMW, München – Unterstützung der Kinderhäuser (Bolschoje Issakowo und Uschakowa) in Kaliningrad
  • Hilfe für “Pasha”, Operation und Reha in Deutschland – Perspektive Rußland e.V. – Ein Herzl für Kinder – Franz Beckenbauer Stiftung – Uwe Seeler Stiftung
  • Sonderhäuser Bildungsverein e.V. – Förderung der Qualifizierung in der Berufsausbildung vn benachteiligten Jugendlichen
  • Deutsches Kulturforum östliches Europa, Literatur- und Geschichtsforum über Christian Doneleitis mit anschließender Vorstellung des Projekts in Kaliningrad, auf der Berliner Volksbühne und der Academia Baltica bei Flensburg
  • usw.

Unsere jährlich erscheinenden Anthropos-Reporte und Jahresberichte stehen in unserer Bibilothek zum Download bereit.

Ebenso finden Sie weitere Veröffentlichungen des Vereins, von Hans-Wolff Graf und anderen Autoren – jung und alt – Geschichten und Gedichte, Umfragen und Audios, usw.

Menü schließen