Beiträge

Druckfrisch – der Anthropos-Report 2018!

Berichte und Artikel, Geschichten und Rätsel für Groß und Klein

Im Report versteckt: Rätsel zur Sommerzeit, die sich Kinder aus einem Ulmer Kindergarten selber ausdachten und Eltern Schwierigkeiten hatten, sie zu lösten. Wer findet Sie? 😊

Anthropos-Report 2018

Inhaltsverzeichnis:

  • Editorial – die Projekte des Herzens
  • Liste unserer Helfer, Spender und Sponsoren
  • Jahresbericht des Anthropos e.V. von August 2017 bis Juli 2018
  • Neue Schritte im Sojus Anthropos Kaliningrad von Swetlana Dovzhenko
  • Seminarteilnehmer aus Kaliningrad – Feedback
  • Das fruchtbare Anthropos-Jahr in der Ukraine, Anastasiia Sydorenko
  • Rückmeldungen – Seminare und Ausbildung in der Ukraine
  • Die Kinder brauchen Anthropos – wir brauchen Sie
  • Gammy geht auf Reisen, Teil 2 der Geschichte für Kinder von Hans-Wolff Graf
  • Den Sonneberger Kindern liegt die Kreativität wohl “im Blut”, Nicola Trautner
  • Kindermund – Aus einem Kindergarten in Ulm, Inna Cherenkova-Sohns
  • ITP-Individuelle Transsystemische Psychologie, Hans-Wolff Graf
  • “Laß mich ich selber sein”, ein Gedicht von Anastasiia Sydorenko
  • Literaturwettbewerb “Mein Tschechow“, Elena Kotowa
  • Essay zum Thema “Tschechow – ein Traum oder Realität?“, Shdanow Gleb (14 J.)
  • Lwowskoje – Wir gehen weiter mutig vorwärts, Julia Gretsyschena
  • Osjorsk – Jeder Sommer ist ein kleines Leben, Oksana Gulakowa
  • Krasnolessje – Wieder ein partnerschaftliches ‘Zusammen’, Irina Kowardo
  • Psychologie des Schmerzes, Hans-Wolff Graf
  • “Warum versteckst Du Deine Tränen?”, ein Gedicht von Anastasiia Sydorenko
  • Schlußwort und Auflösung der Rätsel, die im Report versteckt sind
  • Die Flügel, ein Gedicht von Lina Kostenko
  • Warum Seesterne retten?

 

Zur Bestellung per E-Mail: info@anthropos-ev.de

Oder rufen Sie uns an: 089 / 416 007-26

Oder als PDF (4,5 MB) herunterladen →

Aktivitäten und Seminare in Kaliningrad 2016/2017 – Fragen-Lernen-Weitergeben

„Sich selbst und Anderen Fragen stellen – Lernen – Weitergeben“

„Stier und Ziege“ – Märchen von Dascha Galiewa, (10 J.), Kaliningrad

Es waren einmal ein Stier und eine Ziege. Sie wohnten sehr friedlich zusammen in einem Wald…

Im Sommer von Potsdam über Kaliningrad nach St. Petersburg

Phantastische Doku: Im Sommer nach St. Petersburg

Ein großer Teil der rbb-Doku berichtet über das Kaliningrader Gebiet. JÜRGEN LEISTE, Vorstand unseres Verein und Koordinator vor Ort in Kliningrad sowie Leiter des Anthropos-Umwelt- und Naturschutzzentrums in Gromowo, begleitet in dieser wunderbaren Doku das rbb-Team in Gromowo und Krasnolessje.
“Wer das Gebiet Kaliningrad kennenlerenen möchte hat in Jürgen Leiste den besten Fremdenführer, den ich mir vorstellen kann. Eine solche Reise mit unserem Koordinator ist auch für mich, die schon mehrmals mit ihm gefahren ist, jedes Mal ein einmaliges Erlebnis. Die liebevolle und aufmerksame Begleitung sowie die Vernetzung der Projekte durch Jürgen vor Ort mit ihm zu erleben und seinen fundierten Kenntnissen der Geschichte und zur Natur zu lauschen, sind unvergeßlich!
Jeder, der es einrichten kann, sollte sich eine solche Reise nicht entgehen lassen.” schreibt Nicola Trautner im Anthropos-Report 2016.

Zur Doku:

Teil 1

Kinder aus Krasnolessje im Robur

Kinder aus Krasnolessje dürfen im Robur Bus mitfahren

Teil 2

https://mediathek.rbb-online.de/tv/Dokumentation-und-Reportage/Im-Sommer-nach-St-Petersburg/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822114&documentId=52076272

 

Weitere Fotos zu der wunderbaren Reise

 

Kinder aus Krasnolessje im Robur

Kinder aus Krasnolessje im Robur

 

Kinder aus Krasnolessje dürfen im Robur fahren

Einstieg in den Robur-Bus – Krasnolessje

 

Kinder vor dem Jugens- und Kulturzentrum Krasnolessje

Jugend- und Kulturzentrum Krasnolessje

 

Fahrradreparatur in Krasnolessje

Fahrradreparatur in Krasnolessje

 

Vorführung der Kinder in Krasnolessje

Vorführung der Kinder in Krasnolessje

 

Vorführung der Kinder in Krasnolessje2

Vorführung der Kinder in Krasnolessje

 

Auf Wiedersehen - Krasnolessje

Auf Wiedersehen – Krasnolessje

 

Robur Bus - Brücke Gromowo

Robur Bus – Brücke Gromowo

 

Fachkundige Begleitung durch Jürgen Leiste im Moor

Fachkundige Begleitung durch Jürgen Leiste im Moor

 

Moorlandschaft - Großes Moosbruch2

Moorlandschaft – Großes Moosbruch

 

Sonnenuntergang im Großen Moosbruch

Sonnenuntergang im Großen Moosbruch

 

 

 

Der Anthropos-Jubiläums-Report 2017 ist da!

30 Jahre Anthropos e.V. Für die Kinder dieser Welt

Anthropos-Jubiläums-Report 2017

Inhaltsverzeichnis:

  • Editorial
  • Liste unserer Helfer, Spender und Sponsoren
  • Bienen und 30 Jahre Anthropos e.V.
  • Das Gründungsjahr 1987 und die ersten Projekte
  • Jahresbericht des Anthropos e.V. von August 2016 bis Juli 2017
  • Fragen–Lernen–Weitergeben, Swetlana Dovzhenko
  • Seminare in Kaliningrad – „Elternakademie“ und „Lebensakademie
  • Stier und Ziege – eine Geschichte von Dascha Galiewa, (10 J.)
  • Lächele und die Welt wird schöner – Bericht aus Osjorsk
  • Unsere gemeinsamen Taten in Krasnolessje
  • Ein Dorf blüht auf – Krasnolessje
  • Lwowskoje grüßt alle ganz herzlich!
  • Die Kinder brauchen Anthropos – wir brauchen Sie
  • 30 Jahre Aktivitäten des Anthropos e.V., Kurzvorstellungen unserer Tätigkeiten im Kaliningrader Gebiet inkl. Landkarte
  • Besuch im ‚Moosbruchhaus‘, Gromowo – eine russisch-weißrussische Expedition
  • Zusammenarbeit Natur- und Umweltschutz mit Dr. Maksim Napreenko
  • Zusammenstellung weiterer Aktivitäten – 30 Jahre Anthropos e.V.
  • Meine Reise nach Kaliningrad, Eva-Maria Engl-Kasper
  • Kinder erklären die Welt
  • Kaliningrad-Kiew-Karpaten – Reiseerlebnisse von Anastasiia Sydorenko
  • Anthropos e.V. in den Karpaten – Westukraine, Marta Simotijuk
  • Lassen Sie Ihr Kind rechtzeitig los, sonst kann es zu einem Desaster kommen“, Interview in Iwano-Frankiwsk von Natalija Mostova (‚MICTO №7‘) mit H.-W. Graf
  • Schlußwort
  • …und noch eine Auswahl von Aktivitäten der letzten 30 Jahre

 

Zur Online-Bestellung per eMail: info@anthropos-ev.de

Seminar im Rahmen der „Elternakademie Kaliningrad“

Wie können wir unsere Kinder vor Extremspielen in sozialen Netzwerken schützen?

Heutzutage nehmen soziale Netzwerke einen großen Platz in unserem Leben ein. Das betrifft auch unsere Kinder. Man könnte sogar sagen, daß Kinder für den Einfluß der sozialen Netzwerke anfälliger sind als Erwachsene. Die letzten Nachrichten über ‚Todesgruppen‘ in Netzwerken, die Kinder offen zum Selbstmord aufrufen, besorgen und beunruhigen viele Eltern, was nachvollziehbar ist!

Über Vor- und Nachteile von sozialen Netzwerken, welche Gefahren diese bergen und wie wir unsere Kinder im offenen Ozean des Internets schützen können, darüber diskutieren wir bei diesem Seminar.

Auch für dieses Eltern-Seminar dürfen wir wieder den Psychologen Hans-Wolff Graf aus München begrüßen.

Wir freuen uns auf Eure/Ihre Gedanken und Fragen sowie einen regen Austausch!

Am 5. April 2017 von 18°° bis 21°° Uhr
(Tschechow Bibliothek, Kaliningrad)

Seminar mit den Psychologen Swetlana Dovzhenko, Yurij Deschkowitsch und Hans-Wolff Graf

Wie lerne ich aus Fehlern? – Oder: Eine neue Sicht auf eine alte Angst!

Wie lerne ich aus Fehlern? – Oder: Eine neue Sicht auf eine alte Angst!

Wieder auf dem falschen ‚Dampfer‘; immer ich!“ – so bedauern wir uns nur allzu oft, wenn uns „das Leben“ wieder einmal schlecht behandelt. Wir haben Angst vor einer Prüfung, vor einem neuen Projekt, einer Aufgabe, dem ersten Date, Angst davor, etwas falsch zu machen, dumm oder lächerlich zu erscheinen oder aufgrund von Fehlern die Arbeit, das Gehalt, die Liebe und die Achtung der Nächsten zu verlieren. Gefangen in diesen vielen Ängsten unternehmen wir sehr oft „besser“ nichts, vernachlässigen unsere Wünsche, Bedürfnisse und Ziele, erstarren in ihnen.

Aber das paßt uns nicht, wir sind dessen überdrüßig, nicht wahr?

Dann ist dieses Seminar für Sie genau richtig!

Dazu dürfen wir den Psychologen Hans-Wolff Graf aus München auf diesem Seminar begrüßen, der feststellt:

  • Fehler sind unsere einzige Chance, zu lernen und
  • die Angst vor Fehlern ist völlig unbegründet, unnatürlich und unsinnig!

Wir freuen uns auf Ihre Gedanken und Fragen sowie auf einen spannenden Austausch!

Am 3. und 4. April 2017 von 18°° bis 21°° Uhr
(Tschechow Bibliothek, Kaliningrad)

Seminar mit den Psychologen Swetlana Dovzhenko, Yurij Deschkowitsch und Hans-Wolff Graf

Selbstvertrauen und Vertrauen zur Welt

SELBSTVERTRAUEN als Schlüssel zu einem glücklichen und erfüllten Leben

Wir alle streben nach einem glücklichen und erfüllten Leben, sei es  im Familien- und Freundeskreis oder beruflich. Doch dabei zweifeln wir oft endlos an uns selber, fühlen uns schuldig, haben Angst, einen Fehler zu machen, wieder einmal falsch zu liegen…

Wie ist dieser  Teufelskreis zu unterbrechen? Was sind unsere wahren Wünsche und Motive, und wie erkennen wir sie? Wie können wir das Leben mit Freude über die eigenen – kleinen wie großen – Entdeckungen, Erlebnisse und Erfolge füllen?

Darüber werden wir uns bei unserem Seminar im März austauschen.

Wir freuen uns auf Sie!

Am 19. März 2017 von 12°° bis 15°° Uhr
(Tschechow Bibliothek, Kaliningrad)

Seminarleiter: Swetlana Dovzhenko und Yurij Deschkowitsch

Aktuelle Probleme im Bereich der Arbeitsgesetzgebung der Russischen Föderation

 

Auf diesem Seminar widmen wir uns folgenden Fragen, mit denen, jeder, der ein Arbeitsverhältnis eingeht, konfrontiert ist:

katja

  • Welche Rechte haben Arbeitsnehmer, die keinen Arbeitsvertrag unterzeichnet haben?
  • Was tun, wenn der Arbeitgeber den Lohn nicht auszahlt?
  • Wie kann ich meine Arbeitsrechte schützen?

 

15.März 2017 – 18.30-20.00 Uhr

(Tschechow Bibliothek, Kaliningrad, Rußland)

Seminarleiterin: Ekaterina Gribanowa, Rechtsanwältin

(Kaliningrader Gebietsanwaltskollegium)

 

Veranstaltung auch auf facebook (russisch)

 

 

Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer – unsere Aktion in Kaliningrad wird fortgeführt!

kinder4Vielen Dank an all die vielen Helfer, die unserem Aufruf gefolgt sind und an unserer Aktion im Dezember und Januar teilgenommen haben!

Zusammen haben wir es geschafft, nicht nur den Kindern im Kinderhaus in Gusev, sondern auch Kindern auf der chirurgischen Station im staatlichen Kinderkrankenhaus Kaliningrads Freude und Lachen zu schenken!

Vielen Dank für die geschenkte Kleidung, die Spiele und Süßigkeiten sowie die gemeinsam veranstalteten Spiele während der Feiertage und das wunderschöne Konzert, für das an Anja und Katja ein ganz besonderer Dank geht!

Und wir sammeln weiter: gut erhaltene Kleidung und Spiele, die Euere/Ihre erwachsenen Kinder nicht mehr brauchen. Die leuchtenden Augen der Kinder aus den Kinderhäusern in unserer Oblast Kaliningrad (Rußland) und in Familien, die in eine schwierige Lebenssituation geraten sind, werden es Ihnen danken.

 

Mein persönlicher Dank geht an: Elena Medwedenko, Katja Larionowa, Aleksandra Rasputina, Nadezhda Pawelko, Michail Ruban, Aleksandra Kaplina, Ekaterina Gribanowa, Yuri Deschkowitsch, Irina Tiwikowa, Julia Afonina, Anja Tschentjuk, Katjuscha Pachomowa, Alexei Pachomow (vielen Dank für Ihr großes Herz!), Inna Cherenkowa, Ljubow Gretschnaja, Mascha und Valentina Chlusowa, Kristina Sytschewa, Dmitri und Sergei Popow, Anja Popowa, Lewtschenko, Polischtschuk, Matschichina, Popow, „Albatros“ und viele andere!!!

Und an die besonders engagierte Koordinatorin dieser Aktion: Swetlana Raenkova

 

Swetlana Dovzhenko

 

kinderkinder1

kinder2kinder5